logo pg Hammelburg

Wir feiern alle unsere Gottesdienste laut Gottesdienstordnung öffentlich.

An einigen können Sie weiterhin zusätzlich über das Internet teilnehmen.
Wir rufen dazu auf, dass diejenigen, die sich gut mit Handy oder Laptop und Internet auskennen, anderen helfen, diese Angebote zu nutzen!

Zu unseren öffentlichen Gottesdiensten richtet sich unsere Einladung an die Menschen aus unserer Pfarrreiengemeinschaft, die sich gemeinsame Gottesdienste wünschen, keine gesundheitlichen Bedenken haben und bereit sind, die bestehenden Regeln einzuhalten.

Für unsere Gottesdienste und Veranstaltungen gelten zahlreiche Einschränkungen und Regeln zum Infektionsschutz.

Die Stadtpfarrkirche bietet über 100 Plätze, die Dorfkirchen weit weniger! Wir haben uns gegen eine Anmeldepflicht entschieden und gehen davon aus, dass wir niemand abweisen müssen.

Auch für Gottesdienste im Freien gibt es Auflagen.

Kindertaufen sind mit den jeweils gültigen Regeln für den Infektionsschutz als eigene Feiern möglich. Eine Feier im Gemeindegottesdienst bedarf genauer Absprachen im Vorfeld  Bitte sprechen Sie mit dem Taufspender individuelle Lösungen ab, erreichbar über unser Pfarrbüro!

Trauungen können stattfinden - natürlich ebenfalls unter Beachtung der Infektionsschutz-Regeln.

Näheres zu Beisetzungen regeln die Bestattungsunternehmen bzw. die Stadt Hammelburg; jedenfalls gilt der Mindestabstand innen und außen, Masken müssen im Freien nicht getragen werden, wenn die Abstände eingehalten werden.
Requien (Totenmessen) feiern wir zzt. nicht - ebenso wie unsere Nachbar-Pfarreiengemeinschaften im Pastoralen Raum.

Für Kinder- und Familiengottesdienste gelten dieselben Regeln zum Infektionsschutz wie für andere Gottesdienste.

Konzerte sowie Chor- und Orchesterproben sind unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Bitte setzen Sie sich ggf. mit unserem Pfarrbüro in Verbindung.

Prozessionen und Wallfahrten sind theoretisch möglich, unterliegen aber sehr weitgehenden Beschränkungen, so dass wir momentan keine solchen gottesdienstlichen Veranstaltungen planen. Ersatzweise sind Gottesdienste unter freiem Himmel denkbar, z.B. an den Bitttagen, Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam.

Gruppentreffen und gemeinsame Aktionen von Ehrenamtlichen sind unter bestimmten Bedingungen erlaubt,
ebenso Treffen von Gremien
und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (incl. Pfarr­hei­men/Ge­meindehäusern) und im Freien. In jedem Fall muss ein "Schutz- und Hygienekonzept" vorliegen.
Unser Pfarrzentrum in Hammelburg betreffend wenden Sie sich bitte an unser Pfarrbüro

Unsere gut genutzten und bewährten Online-Angebote behalten wir bei
siehe grauer Kasten rechts "Gottesdienste - Online-Angebote".

 

Regeln für den Gottesdienstbesuch >

 

Die kirchlichen Bestimmungen

  • Dekret* des Bischofs für das Bistum Würzburg vom 23. September 2020
    *) Beschluss oder Erlass mit Gesetzeskraft
  • Rahmenbedingungen für öffentliche Gottesdienste im Bistum Würzburg vom 10. Juni 2021

Diese Anordnungen gelten bis auf weiteres.
Wir versuchen, Sie auch in Zukunft zeitnah auf dem Laufenden zu halten.
Bitte informieren Sie sich hier und in unseren weiteren Veröffentlichungen!

Alle offiziellen Bestimmungen des Bistums Würzburg >


Weiterhin gilt:
Wenn Sie den Rat oder die Unterstützung eines Seelsorgers oder einer Seelsorgerin wünschen,
sind wir selbstverständlich für Sie da. Wenden Sie sich gern per Telefon oder E-Mail an uns:
Kontaktdaten des Seelsorgeteams


Weitere Unterstützung

Verlautbarungen unseres Bischofs und des Bistums Würzburg zur aktuellen Situation finden Sie auf dessen Internet-Seiten. Dort sind auch die wichtigsten Fragen und Antworten zur "Corona-Krise" aus kirchlicher Sicht zusammengestellt. Und wenn Ihre Frage nicht dabei ist, dann wenden Sie sich bitte an die Hotline, an der Ihre Fragen entgegengenommen werden. Sie erhalten dann einen Rückruf oder eine Mail:

Hotline
0931 386-22222
Montag bis Freitag 08:00 -10:00 und 14:00 - 16:00 Uhr


Danke!
... Ihnen allen, die vor Ort mithelfen, diese Zeit zu bestehen:

  • durch Gespräche am Telefon oder am Gartenzaun,
  • durch Organisation im Hintergrund und Ordnerdienste,
  • durch das Gebet für alle, die betroffen sind!

In allem Schweren, was diese Wochen prägt, gibt es auch viele Lichtpunkte, an denen wir "miteinander und füreinander Licht" sind, den Alltag hell machen! Von Herzen Danke!
Ihr Seelsorgeteam

Nachrichten

Fronleichnam auf dem Hammelburger Marktplatz

Schon zum zweiten Mal seit Beginn von "Corona" mussten wir an Fronleichnam auf Prozessionen verzichten. In Hammelburg war der Gottesdienst dennoch denkbar öffentlich ...

Das Angesicht der Erde erneuern

Die diesjährige Pfingstaktion "Ost und West in gemeinsamer Verantwortung für die Schöpfung“ des katholischen Hilfswerks "Renovabis" für kirchliche Aufgaben in Osteuropa stellt Umwelt und Klima in den ...

Schwester Johannita Sell 60 Jahre Ordensfrau

Ehrung im Pfingstgottesdienst der Stadtpfarrkirche Hammelburg durch Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Barbara Oschmann: Vor 60 Jahren hat Schwester Johannita Sell ihr Ordensversprechen abgegeben, "den ...

Minis setzen Zeichen für Gemeinschaft

Ministrant*innen aus Hammelburg und Pfaffenhausen gestalteten als Altarbild zu Christi Himmelfahrt eine Weltkugel mit vielen Bewohnern. Wer in den letzten Tagen einen Spaziergang hinauf ins ...

Junge Frau in evangelischer Leitungsfunktion

Wir gratulieren Anna-Nicole Heinrich: Sie wurde am Wochenende zur Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt. Das Besondere daran: Sie ist 25 und jüngste Präses in der ...

Minis bauen Nistkästen

Eine besondere Aktion haben sich die Ministrantinnen und Ministranten aus Unter- und Obererthal einfallen lassen: Mit Spenden des Obst- und Gartenbauvereins Untererthal, der Freiwilligen Feuerwehr ...

­