logo pg Hammelburg

... und Sie können dazu beitragen!

Neue Heizungs-Anlage: zukunftsfähig - klimafreundlich - kostensparend 
Ein Privatkredit von Ihnen unterstützt die Finanzierung!

Seit der Fertigstellung des Pfarrzentrums 2009 hat sich herausgestellt, dass die Nebenkosten unserer Gebäude uns immer wieder an die finanzielle Belastungsgrenze bringen. Die Stadtpfarrkirche St. Johannes, das Pfarrhaus und das Pfarrzentrum "Johannes-Martin-Haus" bilden eine Einheit mit dem sich anschließenden großen Pfarrgarten und dem Vinzenz-Koch-Haus.

Die Suche nach zukunftsfähigen Energiekonzepten und die Verantwortung für die Schöpfung führt nun dazu, dass wir ein Projekt entwickelt haben, wie die nötigen Einsparungen und ein nachhaltiges Heizkonzept in Einklang gebracht werden können.

 

Finanzielle Herausforderung

Auch wenn sie mittelfristig Kosten spart, fordert uns der Bau der Heizungsanlage kurzfristig heraus! Denn wir müssen vorübergehend auch den Anteil der Förderkosten vorstrecken, und ihre Auszahlung zieht sich bis maximal Ende 2024. Deshalb versuchen wir, einen Teil der Kosten über kleine Kredite von Privatleuten zwischenzufinanzieren.

Es ist also eine große Hilfe, wenn Sie uns mit einem zinslosen Darlehen in Höhe von 2.000 bis 10.000 Euro unterstützen. Das haben sie spätetens am 31. Dezember 2024 wieder auf Ihrem Konto haben.

Alle Infos und die erforderlichen Unterlagen erhalten Sie im Pfarrbüro.

 

Zukunftsfähig - klimafreundlich - kostensparend 

Heizung_GrundrissOrt der Heizanlage am bestehenden Pavillon im Pfarrgarten, Grundriss Stand Anfang 2023 (Zeichnung: Pfarrei St. Johannes Hammelburg)Mit Hilfe eines "Kompetenzteams" ist ein Plan entstanden, unsere Gemeinde finanziell und klimatechnisch zukunftsfähig zu machen. Ziel ist es, noch im laufenden Jahr eine zentrale Hackschnitzel-Heizungsanlage zu bauen, die alle unsere Gebäude versorgt und – neben der Nachhaltigkeit – massiv die Nebenkosten senkt.

Die jährliche Einsparsumme der Nebenkosten liegt bei berechneten 80 Prozent. Das würde den Finanzhaushalt der Kirchenstiftung massiv entlasten. Die Kosten der gesamten Investition belaufen sich auf 635.000 Euro. Der Finanzierungsplan sieht wie folgt aus:
Zugesagte Finanzierungshilfe durch staatliche Förderung: € 224.000
Förderung von Stadt, Land Bayern: ca. € 120.000
Rücklagen von Erbschaft und Spenden: € 63.000
Mögliche Einsparung durch Eigenleistungen: € 100.000
Rest durch Spenden und Darlehen: ca. € 128.000

Die berechneten monatlichen Abschlagszahlungen des Kredites sind deutlich niedriger als die aktuellen Abschlagszahlungen für die Heizungskosten mit Gas. Deshalb können wir in den nächsten Jahren durch Spendengelder und verschiedene Aktivitäten diese Investition ausgleichen.

Wir danken allen Spendern, die uns schon jetzt unterstützen, damit wir auch in Zukunft für eine lebendige Glaubensvermittlung, eine spürbare Gemeinschaft und soziale Vernetzung in unserer Gemeinde sorgen können!

Und wir bitten weiter um Spenden auf unser Konto:
Katholische Kirchenstiftung Hammelburg

Konto HAB KathKirchenStiftung DE54790650280204400240



VR-Bank Bad Kissingen
Heizungsbau 2023

Pfarrer Thomas Eschenbacher

Nachrichten

Besuch aus der Weltkirche

Brasilianer*innen nach Weltjugendtag in Hammelburg Schon auf dem Weltjugendtag waren die Pilger*innen der Bistümer Würzburg und Bamberg mit einer brasilianischen und einer tansanischen Gruppe ...

Hammelburger Flüchtlinge in Deutschland angekommen

Jubiläumsfest des Freundeskreises Vor 10 Jahren hat sich in Hammelburg ein großer und sehr engagierter Helferkreis zusammengefunden. Er hieß die geflüchteten Neuankömmlinge aus verschiedenen Ländern ...

Weltjugendtag in Lissabon

Schön - und schwer Teilnehmerin Sophia Hose aus Hammelburg berichtet: Zu meinem 19. Geburtstag im Juli diesen Jahres bekam ich von meiner Tante eine Karte geschenkt. Zu sehen ist auf dieser ...

Christian Storath beauftragt und verabschiedet

Unser Pastoralassistent Christian Storath ist am 14. Juli im Würzburger Dom zum Dienst als Pastoralreferent beauftragt worden. Am 29. und 30. Juli, haben wir ihn in Gauaschach und Hammelburg aus ...

KinderKirche: Gründerinnen verabschiedet

Die KinderKirche Hammelburg verabschiedet drei, die sie vor 12 Jahren aus der Taufe gehoben haben: Sandra Lutz, Martina Fenn und Eleonore Hose. Beim letzten KinderKirchen-Termin vor der Sommerpause ...

Begegnung mit Hammelburger Stadtansichten

Zum Begegnung-Nachmittag im Juli waren die Teilnehmenden eingeladen, "Hammelburger Stadtansichten" mitzubringen. Daraus entstand eine Galerie mit Fotos vom Leben in unserer Heimat, von Geschäften, ...

­