logo pg Hammelburg

Er stammte aus dem Bistum Würzburg, er war Religionslehrer in Hammelburg, und er war zeitlebens mit seiner fränkischen Heimat verbunden: Der aus Großwenkheim stammende Bischof em. Dr. Anton Schlembach ist am 15. Juni im Alter von 88 Jahren in Speyer verstorben, wo er sein Amt von 1983 bis 2007 ausübte.

Geplant war für Sonntag, 21. Juni, in "St. Johannes der Täufer" Hammelburg die Feier des Patroziniums (eigentlich 24. Juni) mit Festgottesdienst und Pfarrfest. Aus bekannten Gründen war das nicht möglich.

Im Zeichen der "Lockerungen trotz Corona" haben wir in unserer Pfarreiengemeinschaft einige wenige öffentliche Messen zum Fronleichnamsfest gefeiert ...

Am 11. Juni war ein Feiertag der katholischen Gemeinden mit einem merkwürdigen Namen: "Fronleichnam".
Das ist ein sehr alter Name für "Leib des Herrn". Es ist ein guter Brauch, dass in vielen Pfarreien der Gottesdienst im Freien gefeiert wird ...

Regelmäßige Kollekten für den Erhalt unseres Treffpunktes von Pfarrei und Pfarreiengemeinschaft einmal monatlich am Sonntag, 10:30 und ggf. 18:00 Uhr, Stadtpfarrkirche

In einem gemeinsamen Video-Impuls wünschen die beiden Hammelburger Pfarrer Robert Augustin (Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde "St. Michael") und Thomas Eschenbacher (Katholische Pfarreiengemeinschaft "Sieben Sterne im Hammelburger Land") gesegnete Pfingsten. Das tun sie u.a. mit einem gemeinsam gesungenen Heilig-Geist-Lied.

In der Messfeier an Pfingsten ("öffentlich" und online) dankte Pfarrer Thomas Eschenbacher in der Stadtpfarrkirche Hammelburg ausdrücklich und herzlich allen, die das Gottesdienst-Angebot der letzten Wochen möglich gemacht haben ...

"beGEISTernd": Ein Familiengottesdienst zu Pfingsten in Stationen und eine "Pfingst-Wunder-Tüte"

Liebe Eltern, liebe Familien,
in dieser ungewöhnlichen und herausfordernden Zeit möchten wir Sie gerne unterstützen mit Material für Gottesdienst und Gebet zu Hause in der Familie sowie Anregungen für Familien in der durch Corona bedingten Situation.

Unter dieser Überschrift gibt unser früherer Pfarrer (2010 - 2013) Christian Müssig in unregelmäßigen Abständen "Lebenszeichen" aus seinem jetzigen Wirkungsbereich, der Stadt Santa Cruz in Bolivien. Diesmal: "Corona zwingt zum Ausstieg aus den gewohnten Bahnen"
Außerdem finden Sie hier eine Kontonummer für Spenden zugunsten der wichtigen Arbeit von Pfarrer Müssig in Bolivien ...

­