logo pg Hammelburg

Zur ersten "öffentlichen" Messfeier in unserer Pfarreiengemeinschaft seit über 9 Wochen kam eine kleine Zahl von Gläubigen aus mehreren Ortschaften in der Stadtpfarrkirche zusammen, um das Fest Christi Himmelfahrt zu begehen.

Schon an den letzten beiden Sonntagen hatte es in Hammelburg eine Maiandacht und eine Wort-Gottes-Feier unter ähnlichen Bedingungen gegeben, nur eben ohne Kommunionempfang. Der gestaltete sich in der Himmelfahrtsmesse als äußerst ungewöhnlich. Grundsätzlich hatten Küster Michael Brendan und sein Team den Infektionsschutz sehr gut umgesetzt, so dass sich alle Teilnehmenden sicher fühlen konnten. Zudem waren die nötigen Maßnahmen gut erklärt, und die Gemeinde hielt sich vorbildlich an die Regeln.

Unsere Einladung richtete sich an alle aus den Orten unserer Pfarrreiengemeinschaft, die sich eine gemeinsame Eucharistiefeier wünschen, keine gesundheitlichen Bedenken haben und bereit sind, die bestehenden Regeln einzuhalten. Eine weitere findet am kommenden Sonntag, 24. Mai, um 10:30 Uhr statt. Danach tauschen sich Vertreter*innen der Gemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft und des Seelsorgeteams aus und beraten, wie wir unsere Gottesdienste in den nächsten Wochen gestalten.

 

          Himmelfahrt vor der Stadtpfarrkirche Hammelburg (Foto: Markus Schneider)Der Gottesdienst am Himmfahrtstag mit der anschließenden kurzen Prozession ausschließlich des Liturgischen Dienstes vor das Hauptportal wurde auch im Internet übertragen. Anstelle der sonst üblichen Fluprozession bat Pfarrer Thomas Eschenbacher dort vor der Kirche mit Blick ins Saaletal um den Segen für die Menschen bei uns und überall sowie für Natur und Landwirtschaft. Den Prozessionsaltar hatte Klara Schlereth mit dem Küsterteam sehr ansprechend durch eine Darstellung der (von "Corona" gebeutelten) Welt geschmückt.

 Himmelfahrt vor der Stadtpfarrkirche Hammelburg (Foto: Markus Schneider)                               Himmelfahrt vor der Stadtpfarrkirche Hammelburg (Foto: Markus Waite)

Nachrichten

Sterne statt "Süße Päckchen"

Die Kolpingsfamilie Hammelburg hatte aufgerufen zu einer alternativen Aktion für "Süße Päckchen für Kinder in Rumänien": Sie bot dekorative Sterne an, die Kolpingfrauen unter Leitung von Marietta ...

Das Rad der Zeit

Zum Jahresbeginn mal wieder ein kleines "Kritzelkunstwerk" aus der Hammelburger Stadtpfarrkirche: das "Rad der Zeit", so nenne ich es. Das Rad der Zeit dreht sich natürlich immer weiter, nicht nur am ...

Hilfswerk "Adveniat" bittet um Spenden

In diesem Jahr besonders auf Ihre Spenden angewiesen Nach der Eröffnung seiner diesjährigen Hilfsaktion - auch in Hammelburger Stadtpfarrkirche am 29. November mit Radioübertragung im ...

Kinderchristfeier mit "Krippenspiel" - diesmal anders und online

Leider konnten wir Weihnachten nicht wie üblich mit ganz vielen kleinen und großen Menschen in der Stadtpfarrkirche bei der Kinderchristfeier einläuten! Aber wir liefern Euch eine Art Krippenspiel ...

Gemeinschafts-Christbaum in Hammelburg

Weil in diesem Jahr viele die Weihnachtsgottesdienste nicht besuchen konnten, haben wir mit allen Hammelburger Gemeindemitgliedern ein Zeichen der Verbundenheit gesetzt und gemeinsam einen Christbaum ...

Neues vom alten Pfarrer (02.01.2021)

Unter dieser Überschrift gibt unser früherer Pfarrer (2010 - 2013) Christian Müssig in unregelmäßigen Abständen "Lebenszeichen" aus seinem jetzigen Wirkungsbereich, der Stadt Santa Cruz, diesmal ...

­