logo pg Hammelburg

Ende Februar fand in der Hammelburger  Stadtpfarrkirche ein Jugendgottesdienst der ganz seltenen und besonderen Art statt. Unter dem Thema „Wovon träumst du nachts? Sehnsucht nach einer neuen Welt“ nahm das Vorbereitungsteam aus unserer Pfarreiengemeinschaft die Gottesdienstbesucher und die Zuschauer im Livestream mit auf eine Reise in die Gedanken und Hoffnungen vieler junger Menschen in der heutigen Zeit.

Auch wenn wir in den ersten Monaten des Jahres den Ministrantendienst aussetzen mussten und alle Gruppentreffen wegen der Corona-Pandemie verboten waren, lag und liegt die Jugendarbeit bei uns nicht brach.

Kontakte müssen in diesen Zeiten anders stattfinden als gewohnt und gewollt, aber die Jugendlichen machen das Beste draus und vernetzen sich auch weiterhin untereinander.

Sieben Thesen von "Maria 2.0": Thesenanschlag 2.0 nach 500 Jahren

Die Initiative "Maria 2.0" hat ihre "Thesen für eine lebendige Kirche" an Dom- und Kirchentüren in ganz Deutschland aufgehängt. Sie wollen damit "auf die eklatanten Missstände in der katholischen Kirche" hinweisen und ihre "Forderungen nach Reformen hin zu einer zukunftsfähigen, geschwisterlichen und vielgestaltigen Kirche" untermauern.

Auch am Aschermittwoch müssen wir uns diesmal einschränken: Ein Aschenkreuz wie sonst wird es nicht geben.
Wir rufen Sie aber auf, das zu tun, was hinter diesem Symbol steckt.

Das Bistum Würzburg schlägt vor, dass Sie in Ihrer Hausgemeinschaft die Vorbereitungszeit auf Ostern mit einem kleinen "Gottesdienst" anfangen.
Er steht unter dem Leitwort aus der Bibel: "Wir wollen, von der Liebe geleitet,  die Wahrheit bezeugen und in auf Chirstus hin wachsen" (Neues Testament, Brief an die Gemeinde in Ephesus, Kapitel 4, Vers 15).

Außerdem enthält der Vorschlag ein "Hausgebet für Familien mit Kindern".

Wieder einmal werfe ich einen Blick auf unsere Kirchenbänke und finde das Wort "ICH". Es ist in Großbuchstaben in das Holz geritzt.

Soll das eine "egozentrische Nabelschau" sein?
Dreht sich alles um mich selbst?
Oder was will mir dieses Wort "ICH" jetzt in der Fastenzeit sagen?

Der neue Militärpfarrer Sebastian Herbert stellt sich vor

Liebe Mitchristen!

Seit dem 1. Dezember 2020 bin ich nun schon der neue Militärpfarrer für die Standorte Hammelburg und Wildflecken. Auch wenn mich meine Aufgaben und mein Dienst nicht oder nur punktuell zu Ihnen in die Pfarreiengemeinschaft führen wird, möchte ich mich auf diesem Weg kurz vorstellen und herzlich "Grüß Gott" sagen.

Anregungen zum Valentinstag für Paare, z.B. am Sonntag, den 14. Februar

Liebes Paar!
Der Valentinstag ist ein Tag und ein Anlass von 365, sich Zeit füreinander und Ihre Liebe zu nehmen. Vielleicht haben Sie gemeinsame Zeit eingeplant. Für "Zeit zu Zweit", für Gespräch und Begegnung, einen gemeinsamen Weg, gemeinsame Zeit für Berührung, für ein gutes Essen miteinander …Für all das, was Ihre Beziehung und Liebe nährt und stärkt.

Wir* haben 3 Anregungen für Sie, diesen Tag als Paar miteinander zu gestalten.

Der (steinerne) Spatz von der Hammelburger Saalebrücke hat am Faschingssonntag den Weg in die Kirche gefunden. Zusammen mit Pfarrer Thomas Eschenbacher gestaltete er die Faschingspredigt.

­