logo pg Hammelburg

Liebe ist nicht gleich Liebe

Unser Diakon Manfred Müller hat beim beim Sender "Bibel TV" einen Beitrag für die Rubrik "Emmaus" über die Bibel-Erzählung im Johannes-Evangelium, Kapitel 21, Verse 15-17, aufgenommen.

KinderKirche findet zzt. nicht statt bei uns im Pfarrzentrum oder in den Dörfern. Aber vielleicht bei Euch zu Hause!? Wir laden alle Familien dazu ein!
Hier der Vorschlag für eine KinderKirche von Gemeindereferentin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Münnerstadt).

Sophia zeigt den Kommunionkindern, wie's geht. (Aber vielleicht können sich auch andere etwas abgucken!?)

In der Reihe der "Videos zur Kommunionvorbereitung" zeigen Diakon Manfred Müller und Ministrantin Sophia Hose, wie wir in der Kirche bzw. in einem Gottesdienst  "gehen, stehen, knien und sitzen".

In einer gemeinsamen Erklärung von Bischof Dr. Franz Jung und Prof. Dr. August Stich vom Missionsärztlichen Institut Würzburg schreiben sie u.a.:

Vor genau einem Jahr ist das neuartige Corona-Virus erstmals in Deutschland aufgetaucht. Dies ist Anlass innezuhalten, zurück und nach vorne zu blicken. Wir erlebten eine Pandemie, die unser Leben einschneidend veränderte und noch weitreichende Konsequenzen für uns alle haben wird. Wir haben erlebt, wie sich unsere Gesellschaft in unversöhnlicher Weise zu spalten droht, wie die Bereitschaft zu Dialog und gegenseitigem Verständnis abnimmt.

Wir müssen jetzt die Chance ergreifen und Lehren aus der Pandemie ziehen.

Marietta Panhans: 3000 Chorproben und viel Engagement

Die Bilanz von Marietta Panhans nach 60 Jahren Kirchenchor ist beeindruckend: Zu rund 3000 regulären Proben kommen unzählige Stunden für die intensive Vorbereitung von Konzerten hinzu, der Gesang im Gottesdienst, die Verwaltung der Noten und das Führen eine Chorchronik.

Neues Gottesdienst-Angebot besonders, aber nicht nur für die "Corona-Zeit"

Wir bieten einen zusätzlichen Gottesdienst v.a. für das Krankenhaus und die Seniorenheime an: Donnerstags um 10:00 Uhr feiern wir die Messe in der Stadpfarrkirche und live über unseren "YouTube"-Kanal "Stadtpfarrkirche Hammelburg".

Marie-Ja Rosa Heckmann hat ein Gedicht zur aktuellen Situation geschrieben.
Im Mittelpunkt steht ein Wortspiel: "Das Wort 'wiren' kam mir im Jahreswechsel, und es ist für mich eine schöne Zukunftsvision. Die Umsetzung ist allerdings gerade in Coronazeiten besonders schwierig! Da braucht es Phantasie und Herzensenergie, um die engen Grenzen zu überwinden!"

Die Kolpingsfamilie Hammelburg hatte aufgerufen zu einer alternativen Aktion für "Süße Päckchen für Kinder in Rumänien": Sie bot dekorative Sterne an, die Kolpingfrauen unter Leitung von Marietta Panhans aus Teebeuteln(!) gebastelt hatten und verkauften sie in verschiedenen Geschäften in Hammelburg.

Der Erlös in Höhe von 300 Euro geht als Spende an das "Nazareth-Haus", ein Kinderheim der Mallersdorfer Schwestern in Odorheiu in Rumänien. Die Kolpingsfamilie dankt allen Käufer*innen.

 Dieses Jahr konnten die Sternsinger nicht von Haus zu Haus ziehen. Deshalb haben sich auch die Gauaschacher Minis etwas einfallen lassen: In der Kirche stehen Tüten mit allerlei Inhalt für die Sternsinger-Aktion. Jeder kann sich eine Tüte holen und vielleicht gleichzeitig die schöne Krippe in der Kirche bewundern.

Wer mehr vom Sternsingen erfahren möchte:

­